ALPINE COASTER // SCHNEISENFEGER

Rasant geht's durch abenteuerliche Kreisel und Kehren mit bis zu 40 km/h den Berg hinab - Sommer wie Winter.

Die Anlage umfasst ein Kassagebäude mit Shop, eine Talstation mit Infrastrukturgebäude und Einstieg, eine Lagerhalle mit Werkstatt, einen 1000 m³ großen Speicherkreisel für die Schlitten, welcher auch als Aussichtsturm dient und eine Bergstation mit technischen Gebäuden.

 

Der 'Schneisenfeger' ist nicht einfach nur eine Rodelbahn - hier dreht sich alles um das Thema Holz. Der gesamte Bereich ist als Sägewerk inszeniert - vom konstruktiven Holzbau bis zur Veranschaulichung von Arbeitsweisen und Werkzeugen. Es handelt sich um ein altes, originalgetreues Sägewerk aus dem Kärntner Mölltal, welches von Hannes Hotz dort aufgestöbert wurde. Nach dem sorgfältigen Abbau und Transport nach Serfaus, wurden  sämtliche Bestandteile wie Gatter, Wasserräder oder Altholzschalung in die neue Anlage integriert.

TECHNISCHE INFOS //

Die Schlitten fahren bei der Anlage des Herstellers Wiegand auf aufgeständerten Rohrschienen, ähnlich denen einer modernen Achterbahn. Die schienengeführte Anlage ist als Vier-Rohr-Schienen System konzipiert. Auf den äußeren beiden Rohren laufen die Rollen und die beiden inneren dienen zum Bremsen.

 

Der Benutzer reguliert die Geschwindigkeit über ein Bremssystem selbstständig und braust mit bis zu 40 km/h  die Strecke hinab. 

1620x1080_Kassahalle mit Turm.jpg
1620x1080_Coaster Schlitten.jpg

WEITERE PROJEKTE //